Aktuell Archiv Redaktion Links Hilfsmittel Radiostudios
Prisma
Sound Download MP3-Datei

5,4 MBytes

Caritas Schweiz fordert: "Papiere für Sans-Papiers"

Grosszügige Regularisierung statt unbefriedigende Härtefallregelung

Studie der Caritas "Papiere für Sans-Papiers"

Notice: Undefined variable: bild in /var/www/radiokath/public_html/www/detail.php on line 148

In der Schweiz leben schätzungsweise 70´000 bis 180´000 Personen ohne geregelte Aufenthaltsbewilligung, so genannte "Papierlose" oder "Sans-Papiers". Das katholische Hilfswerk Caritas Schweiz will diesem Problem mit einer pragmatischen Lösung begegnen: Caritas fordert eine Aufenthaltsbewilligung für jene Papierlosen, die drei einfache Kriterien erfüllen. "Die geltende Härtefallregelung genügt nicht", sagt Barbara Walther, Leiterin des Bereichs Migration von Caritas Schweiz. "Für die Gesellschaft Schweiz ist es unter dem Strich besser, wenn die Papierlosen in die Legalität hereingeholt werden." - Doch der Forderung der Caritas weht in der aktuellen politischen Diskussion um die Ausländerpolitik ein eisiger Wind entgegen.

http://www.caritas.ch

Redaktion: Matthias Müller

Montag, 17. November 2003

Länge: 5:53

 
  Radio kath.ch  Bederstrasse 76, Postfach 1860, 8027 Zürich, radio@kath.ch