Aktuell Archiv Redaktion Links Hilfsmittel Radiostudios
Prisma
Sound Download MP3-Datei

10,5 MBytes

Herausforderung für Benedikt XVI.: Die katholische Kirche muss sich auf kulturelle Pluralität einlassen

Vier Theologieprofessoren und eine -professorin diskutierten, was den neuen Papst erwartet

Das Podium im Marianischen Saal in Luzern

Notice: Undefined variable: bild in /var/www/radiokath/public_html/www/detail.php on line 148

"Was erwartet den neuen Papst? Probleme, Prioritäten, Perspektiven." Unter diesem Titel stand gut zwei Wochen nach der Papstwahl, am 4. Mai, ein Podiumsgespräch der Theologischen Fakultät der Universität Luzern. Die GesprächsteilnehmerInnen waren sich einig, dass der ehemalige Kardinal Joseph Ratzinger und neue Papst Benedikt XVI. vor der Herausforderungen steht, die Einheit des Amtes mit der heutigen kulturellen, gesellschaftlichen und auch innerkirchlichen Pluralität zu verbinden. Wie kann das geschehen, wie soll das Verhältnis von Zentral- und Ortskirche ausstehen und was sind nötige innerkirchliche Reformen? Unter der Leitung des Fundamentaltheologen Prof. Edmund Arens diskutierten der Kirchengeschichtler Prof. Markus Ries, die Religionspädagogin Prof. Monika Jakobs, der Kirchenrechtler Prof. Adrian Loretan und der theologische Ethiker Prof. Hans J. Münk.

Redaktion: Sabine Schüpbach

Samstag, 7. Mai 2005

Länge: 11:29

 
  Radio kath.ch  Bederstrasse 76, Postfach 1860, 8027 Zürich, radio@kath.ch