Aktuell Archiv Redaktion Links Hilfsmittel Radiostudios
Prisma
Sound Download MP3-Datei

10 MBytes

Wie die Kirche ihre Sendung, die Laien und sich selbst entdeckte

Eva-Maria Faber zur Erneuerung der katholischen Theologie im 20. Jahrhundert

Eva-Maria Faber, Professorin für Dogmatik an der Theologischen Hochschule Chur

Notice: Undefined variable: bild in /var/www/radiokath/public_html/www/detail.php on line 148

Bis vor kurzem musste ein Priester dabei sein, damit eine Organisation oder eine Veranstaltung als kirchlich gelten konnte. In der vorkonziliaren Theologie wurde viel über die Rolle der Laien gestritten, bis das Konzil dann Klarheit schaffte. Eva-Maria Faber, Professorin für Dogmatik an der Theologischen Hochschule Chur THC, zeigte am 24. Mai in einem Referat über „die tätige Teilnahme in Liturgie und Kirche“ auf, wie sich die katholische Kirche im 20. Jahrhundert neu als Volk Gottes entdeckt hat. Alois Schuler fasst den an der THC gehaltenen Vortrag zusammen.

Weitere Sendungen über Veranstaltungen zum Abschluss des 2. Vatikanischen Konzils vor 40 Jahren: http://www.radio.kath.ch/konzil

Redaktion: Alois Schuler

Donnerstag, 26. Mai 2005

Länge: 10:51

 
  Radio kath.ch  Bederstrasse 76, Postfach 1860, 8027 Zürich, radio@kath.ch