Aktuell Archiv Redaktion Links Hilfsmittel Radiostudios
Prisma
Sound Download MP3-Datei

3,1 MBytes

Wenig Arbeit für den Ombudsmann: Warum die Basler Katholiken trotzdem nicht rundum zufrieden sind


Notice: Undefined variable: bild in /var/www/radiokath/public_html/www/detail.php on line 148

Im Februar 2001 ging die katholische Kirche des Kantons Basel Stadt neue Wege: Sie stellte einen Ombudsmann ein. Er soll in Konfliktfällen mit der Kirchenverwaltung zwischen den Parteien vermitteln und nach einvernehmlichen Lösungen suchen. Über zu viel Arbeit kann sich Ombudsmann Mathias Widmer, pensionierter Jurist und Appellationsrichter im Nebenamt, nach dem ersten Jahr nicht beklagen. An sich ein gutes Zeichen. Doch beim genaueren Hinschauen zeigt sich: Dort, wo der Schuh die Kirchenmitglieder am häufigsten drückt, kann auch der Ombudsmann nichts ausrichten. Den Nutzen einer Ombudsstelle sieht Mathias Widmer deshalb aber nicht in Frage gestellt.

Redaktion: Matthias Müller

Donnerstag, 31. Januar 2002

Länge: 4:17

 
  Radio kath.ch  Bederstrasse 76, Postfach 1860, 8027 Zürich, radio@kath.ch